Technik für Umweltschutz - Messen. Regeln. Überwachen.
Öl-auf-Wasser-Detektor ÖAWD-8
Besser für Gewässer: ÖAWD, der Detektor!

In den 70er Jahren galten der Rhein und der Neckar noch als "Kloaken der Nation". Die beiden Flüsse waren der Gewässergüteklasse IV (übermäßig verschmutzt) zugeordnet. Heute besitzen diese Flüsse, so wie die meisten anderen Fließgewässer in Deutschland auch, nahezu Trinkwasserqualität (Güteklasse II). Im Bereich der EU ist das Erreichen eines guten ökologischen Zustandes durch die Wasserrahmenrichtlinie definiert – was vor einigen Jahren noch unmöglich schien, ist heute Realität: An der Elbe werden Badetage veranstaltet - im Rhein leben wieder Lachse. Doch obwohl die Schadstoffbelastung der meisten Bäche, Flüsse und Seen in den vergangenen Jahrzehnten erheblich abgenommen hat, sind viele Gewässer nach wie vor durch Stoffeinträge, u.a. auch Öle, gefährdet. Mit dem Öl-auf-Wasser-Detektor ÖAWD von AFRISO-EURO-INDEX lassen sich stehende und ruhig fließende Gewässer einfach und zuverlässig überwachen.

Der Öl-auf-Wasser-Detektor ÖAWD von AFRISO-EURO-INDEX überwacht Oberflächen von stehenden und ruhig fließenden Gewässern auf Verschmutzung durch Öl. Der Detektor ÖAWD besteht aus einem fehlersicheren, selbst überwachenden Signalteil mit periodischem Selbsttest und der schwimmende Sonde SWS, die mit dem Signalteil durch eine zweiadrige Signalleitung (bis max. 50 m Länge) verbunden ist.
 
Die schwimmende Sonde hält die Elektroden im Wasser eingetaucht, wodurch der Sondenstromkreis geschlossen ist. Falls eine Ölschicht auf der Wasseroberfläche auftritt, wird der Sondenstromkreis unterbrochen, der Alarmfall wird gespeichert und gemeldet. Auf der Sonde SWS ist die Eintauchtiefe der 2-Stabelektrode höhenverstellbar; Ölschichthöhen von 2-10 mm werden erkannt.
 
Das Anzeigegerät ÖAWD wird mit AC 230 V versorgt und ist zur Wandmontage in trockenen Räumen vorgesehen. Das Signalteil enthält alle Anzeige- und Bedienelemente (Prüftaste zur Funktionskontrolle, Entriegelungstaste zur Vermeidung selbständiger Alarmabschaltungen) sowie sämtliche elektronischen Komponenten. Über einen potenzialfreien Relaiskontakt können zusätzliche Alarmmelder, Ereignismeldesysteme oder Stellglieder wie Pumpen und Ventile angesteuert werden.
 
Das Signalteil ist in den Varianten ÖAWD-1 mit einer Ansprechverzögerung von 1 Sekunde für stehende Gewässer und ÖAWD-8 mit einer Verzögerung von 8 Sekunden für ruhig fließende Gewässer lieferbar.
 
Die Detektoren ÖAWD-1 und ÖAWD-8 werden z.B. zur Überwachung von offenen Gewässern oder in Kontrollschächten, Sammel-, Rückhalte- oder Überlaufbecken eingesetzt.

Öl-auf-Wasser-Detektor ÖAWD-8 
ÖAWD überwacht stehende und ruhig fließende
Gewässer auf Verschmutzungen durch Öl.