Technik für Umweltschutz - Messen. Regeln. Überwachen.
Füllstandgrenzschalter Maximelder-R
Überwachung von Frischwasser-Nachspeisungen

Wenn aufgrund von Lecks, defekten Schiebern, Magnet- oder Schwimmerventilen oder aus anderen technischen Mängeln wertvolles und teures Trinkwasser über Frischwasser-Zuleitungen unbemerkt über längere Zeiträume in den Wasserspeicher nachgespeist wird und in den Kanal abfließt, können da ganz schnell so einige hundert Kubikmeter Trinkwasser zusammenkommen. Wer dann nur ein paar hundert Euro verliert, kann noch zufrieden sein; oftmals geht der Schaden aber gleich in die Tausende! Doch das muss nicht sein – mit einem Minimum an finanziellem Aufwand kann man ein Maximum an Sicherheit erreichen: Mit dem neuen Maximelder-R von AFRISO-EURO-INDEX.

Der Maximelder-R ist ein Füllstandgrenzschalter, der in Wasserbehältern über eine Sonde den Maximalfüllstand permanent überwacht. Die Verbindung von der Sonde zum Signalteil erfolgt über eine zweiadrige Signalleitung, wobei die maximale Entfernung bis zu 50 m betragen kann.
Das Signalteil enthält eine grüne Betriebs- und eine rote Alarmlampe sowie eine Prüf- und eine Quittiertaste. Im Alarmfall geht ein weithin gut hörbarer Alarmton und die rote Alarmlampe an.
Zur Weitermeldung des Alarmsignals an Zusatzgeräte steht ein integriertes potenzialfreies Ausgangsrelais zur Verfügung. Der Maximelder-R ist für Umgebungstemperaturen von -5 °C bis
+55 °C geeignet und wird mit AC 230 V versorgt.

Das äußerst preisgünstige Gerät bedarf nur eines einmaligen Funktionstests pro Jahr und bietet höchste Sicherheit vor unbemerktem Wasserverlust.

Füllstandgrenzschalter Maximelder-R 
Der Maximelder-R von AFRISO bietet ein Höchstmaß
an Sicherheit vor unbemerkten, zuweilen empfindlich
teuren Trinkwasserabgängen.