Technik für Umweltschutz - Messen. Regeln. Überwachen.
Heizkosten senken in bestehenden, großen Gebäuden


Maximale Energieeinsparung und optimaler Heizkomfort in Bestandsgebäuden mit geringinvestiven Maßnahmen

Der Heizwasserstrom geht auf seiner Reise zu den Heizkörpern und zurück zum Heizkessel immer den Weg des geringsten Widerstandes. Aufgrund dieser Gesetzmäßigkeit werden in Heizungsanlagen ohne hydraulischen Abgleich ungünstige, pumpenferne Heizkörper mit zu wenig Heizwasser versorgt. Günstige, pumpennahe Heizkörper erhalten zuviel Heizwasser. Die Folge: Es wird deutlich mehr Energie verbraucht als nötig und der Heizkomfort vermindert sich.

Ein Problem, das in seinen negativen Auswirkungen mit der Anzahl der zu beheizenden Räume zunimmt. Besitzer und Verwalter von großen Gebäuden wie Schlössern, Burgen, Klöstern, Kirchen, Museen oder Schulen spüren die Folgen vor allem anhand jährlich steigender Heizkosten- und Stromrechnungen.

Abhilfe schafft hier der hydraulische Abgleich in Verbindung mit dem Austausch der vorhandenen Heizkörperventile durch neue mess- und einstellbare Thermostatventile der Serie VarioQ von AFRISO. Eine geringinvestive Maßnahme, da die Heizungssanierung in der Regel ohne größere bauliche Eingriffe oder den Ersatz vorhandener Heizkörper von statten geht.


Was ist der hydraulische Abgleich?



Der hydraulische Abgleich sorgt für die optimale Verteilung der Wassermenge in der Heizungsanlage. Ausgehend vom tatsächlichen Wärmebedarf des Gebäudes werden die Einstellungen der Umwälzpumpe, Regelung (Vorlauftemperatur) und Thermostatventile angepasst. Damit wird der Volumenstrom im Rohrnetz so optimiert, dass für alle Heizkörper die jeweils notwendigen Widerstände gelten. Das Heizwasser wird dadurch gezwungen, die Heizkörper entsprechend dem Bedarf zu durchströmen.

Mit dem richtigen Verfahren und den passenden Komponenten lassen sich erhebliche Einsparungen erreichen. Im Einzelfall sind sogar Einsparungen von 15 % und mehr der jährlichen Heizleistung möglich.


Ihre Vorteile:
Heizkomfort: Wohnräume werden schnell und gleichmäßig warm
Bestehende Heizkörper und Radiatoren können weiter genutzt werden
Änderungen der Einstellung am Thermostatventil durch Nutzer oder Fremdwärmeeinträge (z. B. Sonneneinstrahlung) werden schnell umgesetzt
Maximale Sicherheit beim Frostschutz
Keine Strömungsgeräusche in der Heizungsanlage
Heizungsanlage arbeitet optimal, wirtschaftlich und energiesparend
Viele große Pumpen können meist gegen wenige kleine energiesparende Pumpen ersetzt werden
Erhöhte Betriebssicherheit
Energetische Qualität des Gebäudes steigert sich
Zukunftsicheres System: Bei Umnutzungen können einfach und schnell weitere Heizkörper eingebaut oder entfernt werden, der hydraulische Abgleich erfolgt dann sehr leicht
Verringerter Energieverbrauch spart Geld und schützt die Umwelt durch weniger Emissionen


Sprechen Sie mit uns über Ihr Sanierungsvorhaben.

Wir beraten Sie gerne und vermitteln Ihnen geeignete SHKFachhandwerksbetriebe, die sich auf den hydraulischen Abgleich bei Großobjekten spezialisiert haben.


Ihr Ansprechpartner

Peter Franz
Objektberater hydraulischer Abgleich

Mobil: +49 173 3472841
E-Mail: peter.franz@afriso.de