Technik für Umweltschutz - Messen. Regeln. Überwachen.
Dichtprüfkoffer DPK 60-7
Der neue Dichtprüfkoffer DPK 60-7 von AFRISO

Um allen gängigen typischen Prüfaufgaben bei Gas-, Öl-, Solar- und Wasserinstallationen gerecht zu werden, wurde von AFRISO jetzt eine ganz neue Serie an Prüfsets aufgelegt. Die neue Dichtprüfkoffer DPK 60-Serie, vom preiswerten mechanischen Prüfset DPK 60-5 über das digitale Prüfset DPK 60-6 bis hin zum Allrounder-Dichtprüfkoffer DPK 60-7, eignet sich für Prüfungen an Gasleitungen gemäß DVGW TRGI 2008 und für Prüfungen an Trinkwasserleitungen nach ZVSHK. Aber auch an Ölleitungen (TRÖL), Ölpumpen, Heizungs- und Solaranlagen können Dichtheitskontrollen durchgeführt werden. Das offene Gerätekonzept ermöglicht über ein Schlauch-Schnellkupplungssystem die modulare Erweiterung auf weitere Prüfungen, z. B. Abwasserrohre.

Der neue Dichtprüfkoffer DPK 60-7 von AFRISO, der in einem robusten Systemkoffer fest verschlaucht das Messgerät DPK 60-7 mit Abdrückventil, Spritze und Pumpe mit Absperrhähnen und Druckanschluss sowie verschiedene Prüfstopfen enthält, kann optional mit einem Thermodrucker ausgestattet werden. DPK 60-7 eignet sich zur Messung von Drücken gasförmiger Medien in nicht explosionsgefährdeten Bereichen. Das Messgerät DPK 60-7 entspricht den DVGW Anforderungen nach TRGI-2008 für Messgeräte der Geräteklasse D und darf sowohl für Druckmessungen als auch für Dichtheits- und Belastungsprüfungen sowie Gebrauchs- fähigkeitsprüfungen bzw. Leckmengenermittlungen eingesetzt werden.

DPK 60-7 verfügt über einen integrierten barometrischen Drucksensor sowie über Anschlüsse für einen externen Drucksensor (z. B. für Trinkwasserleitungen) und einen Temperaturfühler (Typ K). Das digitale Druckmessgerät DPK 60-7 arbeitet mit hoher Messgenauigkeit, wobei die Messwerte über ein großes TFT Display selbst bei ungünstigen Lichtverhältnissen gut ablesbar sind. Das Gerät ist sehr einfach bedienbar, da es über eine logische Menüführung verfügt, die den Anwender nach dem Start der Programme „Belastungsprüfung“, „Dichtheitsprüfung“, „Gebrauchsfähigkeitsprüfung (Leckmengenbestimmung) oder „Druckmessung“ durch die einzelnen Schritte hindurch begleitet und das Ende einer Messung durch ein akustisches Signal anzeigt.

Die Messergebnisse werden auf einer Micro-SD-Speicherkarte gespeichert, wobei die Speicherstruktur des DPK 60-7 aus 100 Speicherplätzen besteht, die jeweils mit einem Messprotokoll beschrieben werden können. Die Verwendung einer handelsüblichen Micro-SD-Karte (bis max. 16 GB) als systemunabhängiges Speichermedium ermöglicht größte Flexibilität beim Verwalten von Messdaten, die sich auch in PCs, Laptops oder Notebooks einlesen lassen. Das DPK 60-7 ist mit einem leistungsstarken Lithium-Ionen-Akku für einen Dauermessbetrieb von bis zu 30 Stunden ausgerüstet und wird über ein mitgeliefertes externes Netzteil aufgeladen.
Dichtprüfkoffer DPK 60-7
Der neue AFRISO Dichtprüfkoffer DPK 60-7 entspricht den DVGW Anforderungen nach TRGI-2008 für Messgeräte und darf sowohl für Druckmessungen als auch für Dichtheits- und Belastungsprüfungen sowie Gebrauchsfähigkeitsprüfungen bzw. Leckmengenermittlungen eingesetzt werden.