Technik für Umweltschutz - Messen. Regeln. Überwachen.
Staubmessgerät STM 225
Zur Feinstaubmessung an Feststoff-Feuerungsanlagen

Eine Novelle zur „Ersten Bundesimmissionsschutzverordnung“ (1. BImSchV) legt neue Grenzwerte auch für kleine Feuerungsanlagen ab 4 kW fest und verschärft die Grenzwerte für bestehende Anlagen. Dadurch werden Schornsteinfeger, Heizungsbauer und Servicetechniker vor neue Herausforderungen gestellt: Der Aufgabenbereich des Schornsteinfegers erweitert sich, da er ein größeres Leistungsspektrum anbieten kann. Doch das setzt voraus, dass er sich mit den neuen Messverfahren auseinandersetzt und sich mit der entsprechenden Messtechnik ausstattet. Für Heizungsbauer und Servicetechniker besteht die neue Herausforderung darin, eine Vielzahl von kleineren Festbrennstoffanlagen zu optimieren, damit diese einwandfrei und effizient arbeiten und die neuen Grenzwerte einhalten.

AFRISO Staubmessgerät STM 225
Das neu entwickelte AFRISO Staubmessgerät STM 225 ist zur Feinstaubmessung an Feststoff-Feuerungsanlagen einsetzbar. Zusammen mit dem Abgasmessgerät MULTILYZER NG entsteht ein High-Tech-Messsystem für alle Messaufgaben bei Feststoff-, Öl- und Gasfeuerungsanlagen.

PDF-Download: www.afriso.de/stm
Das völlig neu entwickelte Staubmessgerät STM 225 von AFRISO arbeitet nach dem Streulichtverfahren und kann zur Feinstaubmessung an Feststofffeuerungsanlagen eingesetzt werden. Dieses Messverfahren (optisch) nutzt die Eigenschaft, dass Licht, dass auf Partikel trifft, nach bestimmten Gesetzmäßigkeiten streut. Sensoren erfassen das Streulicht, welches dann einer Signalverarbeitung und Auswertung unterzogen wird. Die Nachteile anderer bekannter Messverfahren wie der dauernde Filtertausch, umfangreiche Vor- und Nachbereitungen, Messfehler durch Stöße oder Erschütterungen, sind bei dem Staubmessgerät STM 225 nicht zu finden.

Nach einer kurzen Anwärmphase ist das Gerät messbereit. Während der Messung werden die Messwerte online angezeigt. Der Messvorgang kann jederzeit unterbrochen und nach einer 15-sekündigen Kalibrierphase neu gestartet werden. STM 225 ist ein leichtes, einfach und intuitiv bedienbares mobiles Staubmessgerät, das dem Schornsteinfeger unkomplizierte Messungen sowie die Überwachung und Durchsetzung von Grenzwerten ermöglicht. Der Heizungstechniker wiederum hat ein Messsystem zur Hand, welches ihn optimal unterstützt und mit dem sich Feuerungsanlagen auf minimale Emissionen optimieren lassen.

Die Betriebskosten sind äußerst gering, der Wartungsaufwand beschränkt sich auf die selbst durchführbare Reinigung der unempfindlichen Optik sowie des Entnahmesystems. Die Geschwindigkeit des Systems spart bei jeder Messung bares Geld: Schneller, einfacher und günstiger sind Messungen nach BImSchV kaum durchführbar. Das neue Staubmessgerät STM 225 kann sowohl alleine als auch in Verbindung mit dem für Messungen an Öl- und Gas-Feuerungsanlagen konzipierten Abgasmessgerät MULTILYZER NG eingesetzt werden.
Mit dem MULTILYZER NG lassen sich sämtliche erforderlichen Messwerte und Messgrößen (z.B. O2, COH2, Temperatur, Abgasverlust und Wirkungsgrad) messen. Ein großes Zubehörprogramm mit einer Vielzahl an Sonden sorgt dafür, dass jede nur denkbare Messaufgabe gelöst werden kann. Gerade aus dem Verbund der zwei Messgeräte STM 225 und MULTILYZER NG entsteht ein High-Tech-Messsystem, das nicht nur allen Messaufgaben rund um die Heizungsanlage gewachsen ist, sondern die höchsten Ansprüche der Abgasanalysemessung bei Feststoff-, Öl- und Gasfeuerungsanlagen heute und morgen sicher erfüllt.