Technik für Umweltschutz - Messen. Regeln. Überwachen.
Wenn sich Technik gut ergänzt
Einstieg in die vernetzte Welt der Gebäudeautomation


Die aktuellen Trends der Haus- und Gebäudetechnik sollen helfen, das Leben sicherer, komfortabler und einfacher zu machen. Bei Gebäudeautomation handeltes es sich jedoch bisher meist um sehr kostenintensive Komplettlösungen, die oft nur von hoch spezialisierten Betrieben installierbar waren. Doch das hat sich durch die batterielose EnOcean-Funktechnologie dramatisch gewandelt. Diese einzigartige Technologie, die energieautark und wartungsfrei arbeitet, macht das unliebsame Verlegen von Kabeln und den damit verbundenen nervtötenden Lärm und Dreck völlig überflüssig.


Bei einer Leckage schließt das Steuergerät WaterControl 01 von AFRISO in Verbindung mit der EnOcean Funktechnologie selbstständig die wasserführende Leitung und verhindert dadurch zuverlässig und schnell einen weiteren unerwünschten Wasseraustritt.
Der Mess- und Regelspezialist AFRISO, ein innovatives, mittelständisches Familienunternehmen, das inzwischen auf eine 145-jährige Firmengeschichte in der Herstellung von Mess-, Regel- und Überwachungsgeräten für die Haustechnik, die Industrie und den Umweltschutz zurückblicken kann, ist von der batterielosen Funktechnologie von EnOcean überzeugt. Zum einen, weil die Funksensoren von EnOcean die benötigte Engerie aus vorhandenen Umweltenergien wie Bewegung, Druck, Licht und Temperatur generieren und somit völlig unabhängig von Stromversorgungen sind, und zum anderen, weil sich EnOcean Gebäudeautomations-Systeme hervorragend modular erweitern lassen. Es gibt zahlreiche weitere Gründe dafür, dass AFRISO eine erfolgversprechende Zukunft für das Zusammenspiel von EnOcean Funksensoren und eigenen Produkten sieht. Denn AFRISO kann bereits seit Jahren mit einem großen Kontingent an Warngeräten für die Haus- und Gebäudetechnik aufwarten. AFRISO entwickelt bereits seit Mitte der fünfziger Jahre Produkte zur sicheren Lagerung von Mineralölprodukten und seit der Ölkrise 1973 Produkte für den ökologischeren und ökonomischeren Betrieb von Heizungsanlagen. Aus diesem Portfolio entwickelte sich im Laufe der Jahrzehnte ein breit gefächertes Produktprogramm an Warngeräten, das heute als WATCHDOG Warngeräteserie bekannt ist. Diese Warngeräte überwachen auf Flüssigkeitsansammlungen, Füllstände, Leckagen, Gase und Rauch und melden Ereignisse, Gefahren und Notsituationen. Mit der Integration der batterielosen Funktechnologie von EnOcean ist nun beinahe schon ein Quantensprung in Richtung Gebäudeautomation bzw. Industriemonitoring gelungen, denn anstatt einer einfachen Meldung, dass etwas nicht in Ordnung ist, kann jetzt direkt in den Betriebsablauf eingegriffen werden.

Das Öl-Wasser-Warngerät ÖWWG 3 von AFRISO meldet Flüssigkeitsansammlungen, z B. in Auffangwannen, Domschächten, Heiz- und Kellerräumen, Kanälen, Kontrollschächten, Rohrleitungen, Schutzrohren und Öllagerräumen. Mit der EnOcean Funktechnologie sind viele individuell konfigurierbare Maßnahmen möglich.
Ein Beispiel: Eine Familie macht Skiurlaub. Zuhause wird infolge einer Frostperiode eine Rohrdichtung undicht und Wasser gelangt in die Waschküche: Bislang wurde dieses Ereignis gemeldet, worauf es dem Hausbesitzer überlassen war, die nötigen Maßnahmen zu ergreifen und evtl. den Urlaub abzubrechen. In Zukunft kann ein AFRISO Wassersensor mit EnOcean Funktechnologie diesen Wassereinbruch an das Steuergerät WaterControl 01 melden, worauf dieses das Absperrventil in der Wasserleitung mittels eines Elektromotors selbständig schließt. Ein weiteres unerwünschtes Wasseraufkommen und die Gefahr des Volllaufens des Kellers werden unterbunden. Somit ist für eine sorgenfreie Abwesenheit der Bewohner gesorgt.

AFRISO stellt mit dem System „AFRISOLab“ einen einfachen Einstieg in die vernetzte Welt der Gebäudeautomation und der Sicherheitstechnik bereit. Die Technologie rund um „AFRISOLab“ soll einfach verständlich, individuell planbar und bei Bedarf nachträglich modular erweiterbar sein. Somit eignet sie sich auch ideal für Sanierungen. Das Herzstück bildet ein zentraler Gebäudecontroller, mit dem sämtliche Sensoren für Alarm-, Heizungs-, Klima- und Lüftungsanlagen, Beleuchtungssysteme, Rollläden, Türen, Fenster und Garagentore per EnOcean-Funk anbindbar sind.

In dem Gebäudecontroller werden sämtliche Sensor- und Verbrauchsdaten erfasst, gespeichert und verarbeitet. Anhand der Daten werden dann die entsprechenden Ereignisse, Meldungen, Messwerte etc. per Internet oder GSM an Smartphones oder Tablet-PCs weitergeleitet, um schnell geeignete (Gegen-)Maßnahmen einleiten zu können. Das Sortiment AFRISOLab, das derzeit CO2-, Feuchte-, Temperatur-, Wasser-Sensoren und Warngeräte sowie eine Einzelraum-Temperaturregelung umfasst, wird zukünftig kontinuierlich um weitere Anwendungen bzw. Lösungen in der Haus- und Gebäudetechnik erweitert werden. Als neues Mitglied der EnOcean Alliance macht AFRISO Gebäude nicht nur energieeffizienter und kostengünstiger, sondern auch wesentlich sicherer.