Technik für Umweltschutz - Messen. Regeln. Überwachen.
Prüfarmatur für Antiheberventile
Zur sicheren Funktionskontrolle von Antiheberventilen in Heizöl-Verbraucheranlagen


Die neue Prüfarmatur für Antiheberventile von AFRISO kann zur sicheren Funktionskontrolle von Kolben- und Membran-Antiheberventilen (KAV und MAV) aller Hersteller in Heizöl-Verbraucheranlagen mit Heizöl EL nach DIN 51603-1 und Dieselkraftstoff nach EN 590 eingesetzt werden.


Die neue Prüfarmatur für Antiheberventile von AFRISO kann zur sicheren Funktionskontrolle von Antiheberventilen in Heizöl-Verbraucheranlagen eingesetzt werden.
Mithilfe der Prüfarmatur für Sicherheitseinrichtungen gegen Aushebern können einfach und schnell fundierte Aussagen zur Funktionsfähigkeit von Antiheberventilen und somit auch zur Anlagensicherheit getroffen werden.

Die Montage ist einfach: Die Filtertasse der Prüfvorrichtung wird in den vorhandenen Heizölfilter der Anlage eingeschraubt (entfällt bei Verwendung von Ölfiltertassen mit Prüf- und Entleervorrichtung), danach wird der Schlauch in die Prüf-Entleervorrichtung gesteckt, dann die Ölansaugpumpe an der anderen Seite der Prüfarmatur angeschlossen und schon kann die Prüfung durchgeführt werden. Hierzu wird ein Vakuum erzeugt, wodurch Heizöl angesaugt wird und in die Prüftasse strömt. Der Unterdruck wird durch die Absperreinrichtung in der Prüftasse eingeschlossen und am Manometer angezeigt. Sobald kein Öl mehr in die Prüftasse einströmt, besteht Druckgleichgewicht. Nun kann der angezeigte Unterdruck am Prüfmanometer abgelesen und mittels einer einfachen Formel (Hydrostatischer Druck/Druckdifferenz) ermittelt werden, ob die Heberschutzfunktion gegeben ist. Nach erfolgter Prüfung wird die Prüfarmatur ganz einfach in umgekehrter Reihenfolge wieder demontiert.