Technik für Umweltschutz - Messen. Regeln. Überwachen.
Zwei in einem: Druckmessumformer DMU 08 T
Zur elektronischen, kontinuierlichen Füllstand- und Temperaturmessung


Der neue Druckmessumformer HydroFox DMU 08 T von AFRISO eignet sich zur elektronischen, kontinuierlichen Füllstand- und Temperaturmessung für die Medien Trinkwasser, Grundwasser, Abwasser (mit Option FEP-Kabel), Dieselkraftstoff und Heizöl.



Der neue AFRISO Druckmessumformer DMU 08 T eignet sich zur Füllstand- und Temperatur-Messung von Trinkwasser, Grundwasser, Diesel bzw. Heizöl und ist z. B. in Brunnen, Bohrlöchern, zur Überwachung von Flussläufen, Gewässern und Regenüberlaufbecken sowie bei der Trinkwasseraufbereitung in Behältern oder Abwasseranlagen einsetzbar.
DMU 08 T wandelt den physikalischen Druck von Flüssigkeiten in den Druckbereichen 0/100 mbar bis 0/25 bar und Temperaturen von 0/30 °C bis 0/70 °C in proportionale, voneinander unabhängige elektrische 4-20 mA Signale um. Die Besonderheit des DMU 08 T ist die gleichzeitige Erfassung von Füllstand und Temperatur mit getrennter, voneinander unabhängiger Signalverstärkung, wodurch der Verdrahtungs- und Wartungsaufwand erheblich gesenkt wird.

Die Basis der Druckaufnahme bildet eine piezoresistive Silizium-Messzelle; die Temperatur wird mittels eines integrierten Pt 100-Elements erfasst. Eine Sonderjustierung in allen gängigen Druckeinheiten ist möglich. Der Messumformer DMU 8 T hat ein Gehäuse aus Edelstahl 316 L und als elektrischen Anschluss ein PUR-Kabel (IP 68) mit Luftschlauch als Referenzbezug zum umgebenden Luftdruck sowie einen integrierten Überspannungsschutz. Das Messgerät wird mit DC 10-30 V versorgt und ist kurzschluss- und verpolungssicher.

Eine sinnvolle Auswahl an Zubehör wie Verschraubungssets, Kabeldosen mit Druckausgleichsöffnung (IP 65), Abspannklemmen und Gewichtsverlängerungen runden das Programm optimal ab. Mit dem neuen Datenlogger mit Anzeige DL 10 können beiden Messwerte mit nur einer Anzeige visualisiert werden. Der Messumformer DMU 08 T kann z. B. in Brunnen und Bohrlöchern, zur Überwachung von Regenüberlaufbecken, Flussläufen und Gewässern sowie bei der Trinkwasseraufbereitung in Behältern, Tank- oder Abwasseranlagen eingesetzt werden.