Technik für Umweltschutz - Messen. Regeln. Überwachen.
Smart Home System AFRISOLab
Hohe Interoperabilität mit anderen Systemen


Durch den vermehrten Einsatz mobiler Apps, die inzwischen sehr populär geworden sind, hat auch das Thema Smart Home erheblich an Fahrt aufgenommen. Immer mehr Produkte werden Teil des vernetzten Lebensumfeldes. Doch mit jeder Kaufentscheidung für die einzelne smarte Komponente wächst beim Verbraucher die Unsicherheit. Denn die derzeit am Markt angebotenen Komplettsysteme entpuppen sich leider viel zu oft als „In sich geschlossen“, also ohne jegliche Möglichkeit zur Integration von Sensoren und Aktoren anderer Hersteller. Der Anwender muss darauf vertrauen und hoffen, dass der Anbieter auch zukünftig noch auf dem Markt ist.


Die AFRISOLab Lösungswelt vernetzt alle Bereiche eines Smart Home – wahlweise auch Schritt für Schritt.
Viele Smart Home Hersteller nutzen eigene proprietäre Funkprotokolle und sind daher nicht mit anderen Systemen vernetzbar. So entstehen einerseits Insellösungen mit der Abhängigkeit von einzelnen Anbietern, andererseits arbeiten einige Systeme grundsätzlich nur auf Smartphone Basis und haben keine Möglichkeit einer manuellen Vor-Ort Bedienung. AFRISO bietet mit der Smart Home-Lösung AFRISOLab für all diese Probleme die perfekte Lösung. Denn AFRISO entwickelt und produziert Sensoren und Aktoren auf Basis der batterie- und kabellosen EnOcean-Technologie, die die Interoperabilität mit anderen Systemen sicherstellt. Diese einzigartige Sensorik ermöglicht eine hohe Flexibilität, eine enorme Zeit- und Kostenersparnis sowie ein äußerst breites Einsatzspektrum. Genau auf dieser Basis bietet AFRISOLab bereits passende Lösungen für die Heizungsregelung, Beleuchtung, Beschattung, Sicherheit und den Anlagenschutz an.

AFRISO entwickelt zudem kontinuierlich weitere Branchenlösungen für das SHK Handwerk, um wichtige Parameter aus der Haus- und Anlagentechnik einzubinden. Mit dem AFRISOLab System ist der schrittweise Einstieg in die vernetzte Welt einfach. Die direkte Kommunikation zwischen den Sensoren und den jeweiligen Aktoren ist generell möglich. Der Anwender genießt somit alle Vorteile einer Funktechnologie, ohne auf seine gewohnten Bedieneigenschaften verzichten zu müssen.

Für die Verknüpfung verschiedener Anlagenteile oder für eine mobile Bedienung per Smartphone gibt es einen zentralen AFRISOhome Gebäudecontroller. Dieser ermöglicht durch seinen modularen Aufbau auch einen Parallelbetrieb sowie die Interaktion mehrerer Funkstandards. Die Funkmodule EnOcean sowie Z-Wave sind bereits „On Board“ und Wireless M-Bus lässt sich optional erweitern. Das zukunftssichere System eignet sich auch zur nachträglichen Implementierung und Ergänzung auch von bereits bestehenden Systemen und ist für Verwaltungs- und Wohngebäude, Einfamilienhäuser sowie für Miet- und Ferienwohnungen geradezu prädestiniert.